Stuttgarter Karosseriewerk Reutter Buch - Porsche- Wanderer

Stuttgarter Karosseriewerk Reutter Buch - Porsche- Wanderer

VAT-exempt *
Item #: R05514D
Stuttgarter Karosseriewerk Reutter Buch - Porsche- Wanderer -- RARITÄT
Details: 1 piece | 25,13 € €/piece Weight: 1 kg
Ready for shipping!

Description:

Stuttgarter Karosseriewerk Reutter gegr. 1906 

Von der Reform-Karosserie zum Porsche 356

Uta und Helmut Jung

Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Delius Klasing Verlag 2006
Sprache: Deutsch

RARITÄT nicht mehr im freien Handel erhältlich !!!
Sie erhalten ein neues und unberührtes, noch original eingeschweißtes Exemplar -- 
(die Fotos zeigen unser Musterexemplar)

Aus dem Inhalt des Buches :

Am 1. Oktober 2006 jährte sich zum 100. Mal das Gründungsdatum des Stuttgarter Karosseriewerk Reutter & Co. GmbH . Die Karosseriefabrik entwickelte sich bereits in den ersten Jahren ihres Bestehens zu einem innovativen Unternehmen, das auf dem Karosseriesektor diverse Patente erhielt. 

Reutter baute im Kundenauftrag elegante und luxuriöse Karosserien auf Fahrgestelle fast aller renommierter deutscher Autobauer: Adler, BMW, Daimler-Benz, Horch, Maybach, Opel. Auch ausländische Autoproduzenten ließen Aufbauten für ihre Fahrzeuge bei Reutter herstellen, so Austro-Daimler, Bugatti, Buick, Cadillac, Chrysler, Fiat.

Seit Beginn der 1930er-Jahre produzierte das Stuttgarter Karosseriewerk verschiedene Wanderer-Karosserien bis zum Wanderer W 24, dem ersten Großserienauftrag für die Auto-Union AG. Zudem entstanden hier auch die ersten Volkswagen-Prototypen der Serie VW 303 und VW 38 1938. Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich eine Partnerschaft mit Porsche für die Herstellung von dessen Sportwagen-Karosserien des Typs 356. Für fast alle Fahrzeuge des legendären Sportwagens baute Reutter von 1950 bis 1963 die Coupé- und Cabrio-Karosserien. Weitere Einzelaufträge der Nachkriegsjahre waren u. a. die Entwicklung der Prototypen für den BMW 501 und der Umbau des Citroen DS mit einem Cabrioverdeck.

Die 1957 gegründete Firma Recaro AG (Reutter Carosserie) behielt bis zu ihrem Verkauf an Keiper 1970 ihren Sitz im Stuttgarter Stammwerk. Dort wurde die Produktion von Sitzschienen, Liegesitzbeschlägen und Nackenstützen bis zur kompletten Sitzfertigung ausgebaut. Es entstand der Recaro-Sportsitz, der zum weltweit beachteten Qualitätsbegriff wurde. Ausgestattet ist dieser Titel mit seltenen historischen Aufnahmen sämtlicher Karosseriemodelle der Vor- und Nachkriegszeit ein automobilgeschichtliches Werk von hohem Rang !


English description:

The long and successful cooperation between Porsche and the „Stuttgarter Karosseriewerk Reutter & Co. GmbH“ was right from its beginning more than only a marriage of convenience. It was based on mutual sympathy of two unique companies within the automotive industry. 

Already in 1931 the Reutter coachwork company, founded in 1906, started building first prototypes of the later called Volkswagen on behalf of the Porsche engineering office. In 1949 Porsche gave order to Reutter to produce 500 bodies for the Porsche sports car and around Easter time 1950 the first Porsche 356 ever being constructed in Germany was finished in Reutter’s factory I, located in Stuttgart, Augustenstrasse 82. 
Porsche bought ground from Reutter within the plot of its factory II in Stuttgart-Zuffenhausen, in order to build a new construction site for manufacturing motors. In autumn 1953 Reutter moved the complete bodywork, until then produced in factory I, to factory II in Zuffenhausen and from that moment most of the legendary Porsche 356 were manufactured in intensive cooperation and side by side.
Besides those vehicles made by hand in serial-production the book presents a lot of prototypes and special cars made for Porsche up to the point of collective evolution of the later called Porsche type 911 (901 / T8)
The book’s focus is put on on the description of the development of a Porsche 356-body, illustrated as colourful and detailed as never before.
A lot of material used was taken out of the pool of the Reutter-family archive. So far unpublished documents and pictures were found in several institutional and private archives, especially the archive of Porsche itself. Personal memories of former Reutter-employees, presented in both words and pictures, contribute to not just another book about Porsche 356 amongst many others. A book highly valuable for all those interested in background information and insider knowledge.